Archiv der Kategorie: Diskussionskultur

Über Menschen, die rechte Positionen vertreten, aber „als Menschen“ beurteilt werden wollen

Durch einen Tweet von @nurGedanken bin ich auf das Buch „Widersprechen – aber Wie?“ der Bundeszentrale für Politische Bildung gestoßen: Gute Idee. In der Vorschau-PDF sind leider Beispiele genannt. Nur pädagogische Hintergründe. https://t.co/qRgCy2oFH9 — ⭐️ Ähm… (@NurGedanken) January 29, 2016 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Argumentieren gegen rechts, Diskussionskultur, Erfahrungen, Regressive Linke, völkischer Nationalismus | Verschlagwortet mit , | 11 Kommentare

So langsam klärt sich, was geschehen ist

So langsam wird deutlich, was in Köln geschehen ist, und so langsam möchte ich auch aufhören, die verschiedenen Beiträge, die überall erscheinen, zu lesen, und daher setze ich einen Schlusspunkt, indem ich selber schreibe, und riskiere, mich mit Kommentaren auseinander … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur, Tagespolitik | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Gefühle respektieren – Irrationalität respektieren. Teil Zwei

Vorgestern schrieb ich über Situationen, in denen eine dritte Person den Kritiker oder die Kritiker bittet, die Kritik sein zu lassen, weil sie die Gefühle eines anderen Menschen verletze, ohne Rücksicht darauf, ob der Schmerz, den dieser andere Mensch fühlt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur, Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gefühle respektieren – Irrationalität respektieren

Die Frage, ob es moralisch Geboten sei, die Gefühle anderer Menschen zu respektieren, treibt mich ungefähr seit Januar um, also seit den Morden an der Redaktion von Charlie Hebdo und an den Menschen im jüdischen Supermarkt. Um die Debatte nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur, Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Satire kennzeichnen, aber richtig.

Ich habe eine Reihe interessanter Artikel als Lesezeichen abgespeichert, alle mit dem Plan, eines Tages einmal etwas dazu zu schreiben, und jetzt werde ich diesen Plan in die Tat umsetzen und diese Lesezeichen nach und nach aufräumen. Also erst einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Triggerwarnungen und Politik

Warnung: Ich benutze in meinem Text keine Splats. Es gibt keine „graphische“ Darstellung von Gewalt, aber ich benenne sie, und mir ist es wichtig, sie beim vollständigen Namen zu nennen. Katrin Rönicke hat über Triggerwarnungen geschrieben, und ich habe ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur, Fandom-Erinnerungen, Uncategorized | 11 Kommentare

Nachtrag zum letzten Eintrag: wieder einmal dominant gewesen…

… nur in Grenzen. Es war ein Seminar zum Thema Kommunikation, und zur Abwechslung war der Leiter mal kein Pädagoge oder Psychologe, sondern Schauspieler. Dafür hatte er eine Menge angelesenes Halbwissen zum Thema Psychologie. Das Dumme war nur: Ich habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur, Uncategorized | Kommentar hinterlassen