Archiv der Kategorie: Erster Weltkrieg

Ich war dabei: Centenary 1914-2014 (Urlaub, Teil 4)

Ich bin zurück vom Urlaub. Ich bin, mehr oder weniger, die Westfront entlang gefahren, das heißt, den umkämpften Teil der Westfront. Was ich gelernt habe: Lille ist eine Stadt ohne Buchläden.

Veröffentlicht unter Erster Weltkrieg, Urlaub 2014 | Kommentar hinterlassen

Ich war dabei: Centenary 1914-2014 (Urlaub, Teil 3)

Ich bin zurück vom Urlaub. Ich bin, mehr oder weniger, die Westfront entlang gefahren, das heißt, den umkämpften Teil der Westfront. Was ich gelernt habe: Der Chemin des Dames ist eine Straße, offiziell heißt sie D18CD. Sie ist zweispurig und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erster Weltkrieg, Urlaub 2014 | Kommentar hinterlassen

Ich war dabei: Centenary 1914-2014 (Urlaub, Teil 2)

Ich bin zurück vom Urlaub. Ich bin, mehr oder weniger, die Westfront entlang gefahren, das heißt, den umkämpften Teil der Westfront. Was ich gelernt habe: Die Aisne ist ein Fluss, nicht besonders breit und meistens dreckig grün.

Veröffentlicht unter Erster Weltkrieg, Urlaub 2014 | Kommentar hinterlassen

Ich war dabei: Centenary 1914-2014 (Urlaub, Teil 1)

Ich bin zurück vom Urlaub. Ich bin mit dem Zug nach Metz gefahren und von dort aus mit dem Fahrrad Richtung Westen: Nach Verdun, dann nördlich die Argonnen überquert, anschließend die Aisne entlang und dem Chemin des Dames gefolgt (vorher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erster Weltkrieg, Urlaub 2014 | 1 Kommentar

Bemerkung zum Ersten Weltkrieg: Ob die Schuldfrage noch wichtig sei und warum oder warum nicht

Ich bin gefragt worden, ob oder warum es noch wichtig sein soll, wer nun Schuld am Ersten Weltkrieg ist. Darauf gibt es mehrere Antworten: (Außerdem sind mehrere Blogposts über den Ersten Weltkrieg in Vorbereitung. Aber erst einmal dieser hier über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erster Weltkrieg, Nationalismus, Uncategorized | 2 Kommentare

Dokumentation zum Ersten Weltkrieg bei Arte: 14 Tagebücher (Teile 6 bis 8). Welche Geschichte wird erzählt?

Welche Geschichte erzählt wird Am Wochenende habe ich einen Aufsatz von Hannes Heer aus dem Band „Hitler war’s“ gelesen. Er kritisiert die Dokumentationen von Guido Knopp, aber er kritisiert nicht „Infotainment“ und die Kombination von historischem und nachgestelltem Material, sondern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erster Weltkrieg, vierzehn Tagebücher | 4 Kommentare

Dokumentation zum Ersten Weltkrieg bei Arte: 14 Tagebücher (Teile 3 bis 5)

Anlässlich eines Texts, den ich für ein Seminar lesen musste, mache ich mir Gedanken über den Sinn, Zeitzeugen zu befragen. Es ging in erster Linie um Zeitzeugen für die Zeit des Nationalsozialismus, aber auch die vor einigen Jahren ausgestorbene Generation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erster Weltkrieg, Uncategorized, vierzehn Tagebücher | Kommentar hinterlassen