Monatsarchiv: September 2012

Zum Adorno-Preis für Judith Butler III: Warum die Kritiker der Kritiker sorgfältiger lesen sollten

Mein ursprünglicher Anlass, über Judith Butler zu schreiben, war der, dass ich mich über Kommentatoren ärgerte, die teilweise in ziemlich harschen Worten die Menschen kritisieren, die sich gegen den Adorno-Preis für Judith Butler wenden, ohne dass sie verstanden hätten, worum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 7 Kommentare

Zum Adorno-Preis für Judith Butler II: Warum ihre Verteidigungsreden nichts taugen

Nun zur Verteidigung Judith Butlers gegen die Vorwürfe, die gegen sie gerichtet waren. Es waren insgesamt drei: ein Artikel in der ZEIT, einer in der fr, einer in der tageszeitung. Ich beginne jedoch mit einem Interview, das die Jungle World … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Zum Adorno-Preis für Judith Butler I: warum die Kritik an Judith Butler völlig gerechtfertigt ist

Bei Antje Schrupp findet eine Debatte zur Dankesrede von Judith Butler für den Adorno-Preis statt: Betrauerbare und Unbetrauerbare – Judith Butlers Rede zum Adornopreis. Dabei wird natürlich auch die Diskussion gestreift, ob Judith Butler den Preis zu Recht bekommen hat, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare

Kein außen oder innen oder vorher

Ich habe mich durch „Gender Trouble“ von Judith Butler hindurchgearbeitet, allerdings in der deutschen Version („das Unbehagen der Geschlechter“.) Ich weiß sehr wohl, dass einmal lesen nicht reicht, um solch ein Buch zu verstehen, und ich plane, es noch einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 28 Kommentare