Monatsarchiv: August 2015

Gefühle respektieren – Irrationalität respektieren

Die Frage, ob es moralisch Geboten sei, die Gefühle anderer Menschen zu respektieren, treibt mich ungefähr seit Januar um, also seit den Morden an der Redaktion von Charlie Hebdo und an den Menschen im jüdischen Supermarkt. Um die Debatte nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur, Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Anmerkungen zum gerade rebloggten Text von Endolex:

Ich möchte aber noch ein paar Anmerkungen machen, und zwar vor allem erst einmal den Kommentar der Regierung mit verlinken: Bundesregierung| Übergriffe in Heidenau: Bundesregierung verurteilt Gewalt (Das Blog von Hajo Funke ist überhaupt sehr lesenswert, allerdings enthält es so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Endolex, Lesetipps - Hörtipps - Filmtipps | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Warum brennende Flüchtlingsheime keine ‚Schande für Deutschland‘ sind

Ursprünglich veröffentlicht auf endolex:
So charmant die Vorstellung sein mag, bei den gegen Flüchtlinge hetzenden Bürgern handele es sich vor allem um intellektuell und moralisch minderbemittelte Menschen, bei denen sämtliche demokratischen Integrationsversuche gescheitert seien: Diese Auffassung teile ich…

Veröffentlicht unter Endolex, Nationalismus | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

U.K.Le Guin schreibt, was es bedeutet, in eine Südstaatenfamilie einzuheiraten

Schon wieder ein Lesetipp: Ursula K. Le Guin rezensiert das neue alte Buch von Harper Lee, „Go Set a Watchman“. Harper Lee ist die Autorin von „To Kill a Mockingbird“, und so viel ich verstanden habe, ist das neue Buch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter LeGuin | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Fluchten ~ irgendwie jüdisch

Wieder ein Text, den ich gerne mit euch teilen möchte: Fluchten ~ irgendwie jüdisch. Im ersten Teil wird die Antwort auf die oft gestellte Frage gegeben, warum die Juden nicht „einfach“ geflohen seien. Die Antwort ist: es war nicht einfach. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Irgendwie Jüdisch | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Opferkonkurrenz: Hiroshima-Gedenken in Hannover

Da Hannover Partnerstadt von Hiroshima ist, findet hier jedes Jahr zum Jahrestag des Abwurfs der Atombombe eine Gedenkveranstaltung statt. Der Ablauf ist immer der gleiche, und auch dieses Jahr war trotz des „runden“ Jubiläums“ alles wie in anderen Jahren. Anders … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hiroshima Gedenken | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Nicht vor 70, sondern vor 75 Jahren,

und auch nicht vor genau 75 Jahren, sondern vor 75 Jahren und ein paar Monaten wurde eine Stadt innerhalb ziemlich kurzer Zeit (Viertelstunde) fast völlig zerstört. Angesichts der Drohung, dass noch weitere Städte zerstört werden könnten, kapitulierte die Regierung des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erinnerungskultur, Hiroshima Gedenken | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare