Fandom

Ich glaube, ich sollte ein paar Worte über die Figuren schreiben, die oben auf der Site abgebildet sind. Es handelt sich um die Chibi-Versionen der Hauptfiguren aus dem Manga Naruto. Chibi bedeutet, dass Figuren, die im Original mehr oder weniger erwachsen sind und auch so gezeichnet werden, nun in einer verniedlichten Version dargestellt werden. Ich habe eine Chibi-Version gewählt, um etwas Distanz zu gewinnen: das Manga ist ernst und teilweise sogar tragisch, und es geht (wie oft im Fantasy-Genre) um nichts weniger als darum, die Welt zu retten. Die Chibi-Version hilft mir, Abstand zu gewinnen und mich ein wenig lustig darüber zu machen.

Ich bin also im Naruto-Fandom aktiv, und zwar vor allem in der Community, die ich bei LJ gegründet habe, narutoforadults.

Ich gehe auch anderen Aktivitäten nach, insbesondere dem Schreiben von Fanfiction, wobei – ich habe gerade ein sehr langes Fanfic beendet. Ich weiß nicht, ob ich noch ein weiteres Fanfic schreiben werde: Im Augenblick brauche ich eine Pause, und außerdem möchte ich lieber ein Hobby, von dem ich meinen erwachsenen Freunden erzählen kann, ohne dass es peinlich ist.

Hier sind meine Accounts:

http://naruto.adultfanfiction.net/authors.php?no=1296831074
http://www.fanfiction.net/u/1350231/senior-witch
http://archiveofourown.org/users/susanna/pseuds/susanna

(Die Geschichten sind im wesentlichen die gleichen, es kommt also nur darauf an, welche Site ihr am augenfreundlichsten empfindet. Insgesamt geht es mir so, dass ich meine längsten Geschichten am besten finden (fast nach dem Motto „je länger, desto besser“). Ich weiß aber, dass die längste Geschichte so lang geworden ist, dass sie eine Zumutung für die Leser darstellt.)

——–

Als meine Internetsucht begann, nahm ich vor allem an diversen Diskussionen über die Werke Tolkiens teil (teilweise waren diese Diskussionen ziemlich intensiv.) Durch den Hobbitfilm bin ich wieder an diese alte Leidenschaft erinnert worden, eine Leidenschaft, der ich mittlerweile kritisch gegenüberstehe, weil mir Tolkiens Katholizismus und Konservatismus fremd ist. Ich brauchte eine Weile, um diese Haltungen zu durchschauen, und auch um zu durchschauen, dass die Grundpositionen, von denen er ausgeht, nicht meine sind, und dass mich das in Opposition zu ihm bringt, obgleich ich einzelnen Positionen (Pazifismus, Liebe zur Natur) durchaus zustimmen kann.

Ihr könnt meine Beiträge zum Hobbit unter der Kategorie „Hobbit“ finden:

——–

Außerdem bin ich ungefähr seit dem Jahr 2003 ein Fan von Terry Pratchett. Vor allem „Carpe Jugulum“ hat mir in einer dunklen Zeit geholfen, wieder klar zu sehen: Insbesondere hat es mich davon befreit, immer nett sein zu wollen und jede Position und jede Meinung zu akzeptieren und für alles Verständnis zu haben, weil jeder Konflikt ja angeblich zwei Seiten hat. Es hat mir Mut gemacht, zu urteilen. Natürlich versuche ich, nachzudenken, bevor ich ein Urteil abgebe, aber ich hänge nicht der Ansicht an, dass man überhaupt nicht urteilen dürfe. (Für Heilpraktiker handelt es sich allerdings um einen guten Rat: sie sind häufig völlig unreflektiert in ihren Urteilen, so dass es besser ist, wenn sie es ganz lassen.)

Zur Zeit lese ich sehr wenig Belletristik. Das meiste macht mir keinen Spaß mehr. Aber wenn ich abends etwas lesen möchte, was nicht zu anspruchsvoll ist, lande ich fast immer bei Terry Pratchett.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s