Archiv der Kategorie: Erinnerungskultur

Aufarbeitung der verpassten Aufarbeitung der Vergangenheit. Filmtipp: Der Staat gegen Fritz Bauer

Ich gehe nur noch selten ins Kino, aber jetzt einmal doch. Gesehen habe ich „der Staat gegen Fritz Bauer“, was ein eigenartiger Titel ist, als sei Fritz Bauer Angeklagter in einem Strafprozess. Anfangs fand ich den Film etwas kitschig und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erinnerungskultur, Filmtipps, Lesetipps - Hörtipps - Filmtipps, Nationalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die falschen Lehren aus der Geschichte: Gegen eine inhaltsfreie Nettigkeitsmoral.

  Da ich einerseits dabei bin, meine Konflikte mit Gruppen aufzuarbeiten, andererseits mich aber auch wegen des Studiums mit der Erinnerungskultur beschäftige, sind mir in den letzten Monaten einige Gedanken gekommen, was man nicht aus der Geschichte lernen sollte. Beim … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Viel zu wenig als Lehrziel: Den Schülern beibringen, dass der Holocaust war ein Verbrechen war.

(Inspiriert durch einen Text bei http://www.irgendwiejuedisch.com: Widersprüche) Natürlich war der Holocaust ein Verbrechen. Aber wenn Geschichtsunterricht es als wichtigstes Ziel ansieht, dass Schüler erkennen, dass der Holocaust ein Verbrechen war, dann läuft etwas falsch. Dann könnte man sich darauf beschränken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Früher mochte ich Horrorfilme und Gothic Novels…

…heute lebe ich in Hannover und brauche das nicht mehr, um mich zu gruseln. Ein Blick auf die Straßenschilder oder ein Spaziergang durch die Eilenriede reichen aus, um mich zu gruseln, und besonders gruselig wurde es, als ich einen Blick … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Warum das Gerede vom Schlussstrich Unsinn ist

  Wahrscheinlich gibt es viele gute Begründungen, warum das Gerede vom Schlussstrich Unsinn ist, aber hier ist jetzt meine: Hinter der Idee vom Schlussstrich steckt die Vorstellung einer Strafe, die irgendwann abgebüßt sein müsse.

Veröffentlicht unter Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gefühle respektieren – Irrationalität respektieren. Teil Zwei

Vorgestern schrieb ich über Situationen, in denen eine dritte Person den Kritiker oder die Kritiker bittet, die Kritik sein zu lassen, weil sie die Gefühle eines anderen Menschen verletze, ohne Rücksicht darauf, ob der Schmerz, den dieser andere Mensch fühlt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur, Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gefühle respektieren – Irrationalität respektieren

Die Frage, ob es moralisch Geboten sei, die Gefühle anderer Menschen zu respektieren, treibt mich ungefähr seit Januar um, also seit den Morden an der Redaktion von Charlie Hebdo und an den Menschen im jüdischen Supermarkt. Um die Debatte nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diskussionskultur, Erinnerungskultur | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen