Warum brennende Flüchtlingsheime keine ‚Schande für Deutschland‘ sind

Dieses Mal veröffentliche ich einen Text von endolex…

endolex

So charmant die Vorstellung sein mag, bei den gegen Flüchtlinge hetzenden Bürgern handele es sich vor allem um intellektuell und moralisch minderbemittelte Menschen, bei denen sämtliche demokratischen Integrationsversuche gescheitert seien: Diese Auffassung teile ich nicht. Sie ist ja nicht einmal ein ernsthafter Erklärungsversuch, sondern bloße Kapitulation vor dem scheinbar Unbegreiflichen, gepaart mit dem verständlichen Wunsch, sich selbst geistig soweit wie möglich von ‚diesen Leuten‘ zu distanzieren.

‚Diese Leute‘ sind aber kein unbeabsichtigter ‚Ausschuss‘ einer ansonsten ach so menschenfreundlichen Gesellschaft. Sie sind die vorhersehbare Folge einer Weltordnung, die auf wirtschaftlichen Wettbewerb zwischen Nationalstaaten und Unternehmen aufbaut, dabei zwangsläufig auf Verlierernationen (und VerliererInnen innerhalb von Nationen) angewiesen ist, und, wenn es dann hart auf hart kommt,  den Beteiligten in diesem Spiel souveränes und rücksichtsloses Handeln verordnet.

Also ist es in ganz grundlegender Weise doch diese gegenwärtige Demokratie, welche per Nationalstaatsräson die Unterscheidung zwischen Ausländern und Staatsbürgern ins Recht setzt und mit Gewalt…

Ursprünglichen Post anzeigen 85 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Endolex, Nationalismus abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s