Die rote Linie

Wieder einmal mache ich Werbung für einen Text von Quergedachtes – ein Blog über Autismus. Lest den Text, er ist sehr spannend. Ich interessiere mich für das Thema nicht als von Autismus betroffene, sondern als Pädagogin und als an Psychologie interessierter Mensch. Dressur scheint mir als Therapiemethode völlig ungeeignet, da sie ganz und gar an der Oberfläche bleibt, und mehr den Eltern als den Kindern nützt.
Hier noch die Links zu den beiden im Text erwähnten Artikeln:
Stellungnahme gegen ABA
Stellungnahme zur Kritik an ABA

Ich habe beide Texte gelesen. Eigentlich wollte ich den Text des Knospe-Anbieters weglegen, als ich den Vergleich mit den Leugnern des von Menschen verursachten Klimawandels las. „Wir sind die Wissenschaftler – die anderen sind unwissenschaftlich und verbreiten falsche Behauptungen, die von Wissenschaftlern nicht geteilt werden.“ Ich habe einige Artikel gelesen von Klimaforschern, die sich bemühten, die Behauptungen von Leugnern zu widerlegen, und sie taten es sehr liebevoll und sorgfältig, indem sie jede einzelne Behauptung unter die Lupe nahmen, schrieben, inwiefern etwas an dieser Behauptung dran sein könnte, und warum sie trotzdem nicht widerlegt, dass es einen Klimawandel gibt und dass dieser von Menschen verursacht ist und gestoppt werden kann, wenn Menschen ihr Verhalten ändern. Der Text von Knospe liest sich anders. Er beschäftigt sich nicht ausführlich mit dem Text, den er kritisiert, sondern wiederholt wie eine Schallplatte: Wir sind Wissenschaftler, die sind es nicht. Ansonsten ist er nur manipulativ.

Mich erinnert dies an eine Beobachtung, die ich in verschiedenen Zusammenhängen gemacht habe: Wenn jemand nicht weiß, wie er eine gerechtfertigte Kritik zurückweisen soll (eben weil sie gerechtfertigt ist), verwendet er spiegelbildlich die gleichen Vorwürfe gegen diejenigen, die ihn kritisieren. Aber es funktioniert eben nicht. Nicht der Text von Autismus Mittelfranken, sondern der von Knospe ist unwissenschaftlich und manipulativ. Man erkennt dies schon an Kleinigkeiten: Dem Text des Knospe-Anbieters fehlen die Fußnoten und Literaturangaben. Und das ist keine Pfennigfuchserei: Immerhin behauptet der Text von Knospe, er habe Zugang zu einer Unmenge englischsprachiger Fachliteratur. Warum sucht er nicht zwei oder drei Texte aus und teilt sie mit seinen Lesern und Leserinnen?

Quergedachtes | Ein Blog über Autismus

Jeder Mensch hat sie glaube ich. Die ultimative rote Linie bei der es für andere Menschen nicht ratsam ist das man diese überschreitet. Gestern wurde eine meiner roten Linien wenn schon nicht überschritten aber dennoch betreten. Wie es dazu kam möchte ich in diesem Blogpost beschreiben.

Wie ich schon an dieser Stelle  beschrieben habe, hat der Regionalverband Autismus Mittelfranken einen mutigen Vorstoß gewagt: Sie haben sich offen gegen ABA (Applied Behavior Analysis, Videobeispiel am Ende des Textes) ausgesprochen. Ich unterstütze dieses Vorhaben und bin damit in der autistischen Community bei Weitem nicht alleine. Was ist mittlerweile passiert? Ich hätte erwartet, dass man sachlich an den Verein herantritt und in ein Gespräch kommt das allen Seiten gerecht wird. Ich wurde enttäuscht. Ein kommerzieller Anbieter von ABA machte es sich vielmehr zum Ziel über den Verein, und was ich noch schlimmer finde, über die Autorin der Stellungnahme herzuziehen.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.789 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s